Robert Aust - Pianist

    


Home       BIOGRAPHIE       Repertoire       Medien       Duo Aust       Rheingold Trio       Termine       Kontakt

 

 

 

 

ENGLISH VERSION 

Robert Aust started his pianistic career with an award at the German Music Competition 2012, where he was able to convince both with his solo as well as his chamber music play. He performs in renowned concert halls such as in the Berliner Philharmonie, in the Beethoven-Haus Bonn, in the Tonhalle Düsseldorf, in the Rhein-Mosel-Halle Koblenz, in the Friedrich-Ebert-Halle Hamburg, in the broadcasting hall of the NDR Hannover, or in the Alte Handelsbörse at the Bachfest Leipzig. Broadcasters and concert recordings of the BR, WDR, NDR, SWR, Deutschlandradio and Deutschlandfunk document many of these concerts. In 2016 his debut CD was released together with his sister Bettina Aust (clarinet) on the label GENUIN, which was highly praised by the trade press. In addition to numerous appearances in Germany, Robert Aust undertook concert tours to France, Italy, Spain, Monaco, Finland, Macedonia, Algeria and the Netherlands. The highlight in 2017 was an extensive concert tour through Central America to Nicaragua, Guatemala, El Salvador and Mexico supported by the Goethe-Institut and the German Music Council. In 2018 concert tours abroad followed to England, Spain and Pakistan. In 2019 he gave again numerous concerts in six countries in Central America where he played together with different orchestras and string quartets.

At the age of 18, Robert Aust gave his solo debut with orchestra and since then regularly performs successfully as a soloist with various orchestras. Most recently, he played with the Polish Chamber Philharmonic and performed with the Norddeutsche Philharmonie and the Philharmonisches Orchester Vorpommern, the Orquesta Sinfónica de El Salvador and the Orquesta Sinfónica UANL Monterrey.

Robert Aust was a scholarship holder of the German Academic Exchange Service (DAAD), the Giesing Foundation and Villa Musica.

Robert Aust studied at the HMTM Hannover with Prof. Heidi Köhler and at the HMT Rostock with Prof. Matthias Kirschnereit. In addition to his artistic career, he devotes himself to teaching with great enthusiasm. He taught at the Musikhochschule Lübeck and was principal accompanist in the clarinet classes of Prof. Sabine Meyer and Prof. Reiner Wehle. In addition he has presented masterclasses all over the world, such as the Conservatoire Central D'Alger, the Universidad de Costa Rica, the Universidad de Panama, the Centro National de Artes de El Salvador or the Centro de las Artes de San Luis Potosí, Mexico.

 

GERMAN VERSION 

2012 wurde der Pianist Robert Aust mit einem Stipendium des deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet, bei dem er als Klavierpartner sowohl mit seinen solistischen wie auch seinen kammermusikalischen Fähigkeiten überzeugen konnte. Er konzertiert in renommierten Konzertsälen wie u.a. in der Berliner Philharmonie, im Beethoven-Haus Bonn, in der Tonhalle Düsseldorf, in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz, in der Friedrich-Ebert-Halle Hamburg, im Sendesaal des NDR Hannovers, oder in der Alten Handelsbörse beim Bachfest Leipzig. Dabei dokumentieren Rundfunkaufnahmen und Konzertmitschnitte des BR, WDR, NDR, SWR, des Deutschlandradios und des Deutschlandfunks viele dieser Konzerte. 2016 erschien seine Debut-CD zusammen mit seiner Schwester Bettina Aust (Klarinette) beim Label GENUIN, die von der Fachpresse sehr gelobt wurde. Neben zahlreichen Auftritten in Deutschland unternahm Robert Aust Konzertreisen nach Frankreich, Italien, Spanien, England, Monaco, Finnland, Mazedonien, Pakistan und in die Niederlande. Höhepunkt im Jahr 2017 war eine durch das Goethe-Institut und den Deutschen Musikrat unterstützte umfangreiche Konzertreise durch Mittelamerika in die Länder Nicaragua, Guatemala, El Salvador und nach Mexiko. 

Mit 18 Jahren gab Robert Aust sein Solodebüt mit Orchester und konzertiert seither regelmäßig erfolgreich als Solist mit verschiedenen Orchestern. Dabei konnte er sich ein Repertoire aneignen, das diverse Klavierkonzerte von Mozart, Beethoven, Chopin, Grieg, Schumann, Prokofiev und Rachmaninoff umfasst. Zuletzt spielte er mit der Polnischen Kammerphilharmonie und konzertierte  mit der Norddeutschen Philharmonie und dem Philharmonischen Orchester Vorpommern.

Robert Aust war Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Giesing-Stiftung und der Villa Musica.

Robert Aust studierte an der  Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Frau Prof. Heidi Köhler und an Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Prof. Matthias Kirschnereit. Wichtige musikalische Impulse erhielt er außerdem bei Kammermusik- und Meisterkursen von Prof. Karl-Heinz Kämmerling, Prof. Klaus Hellwig, Prof. Pavel Gililov, Prof. Bernd Goetzke, Prof. Einar Steen-Nökleberg und Prof. Matti Raekallio.

2015 und 2016 war Robert Aust Dozent für Korrepetition in den Klarinettenklassen von Prof. Sabine Meyer und Prof. Reiner Wehle an der Musikhochschule Lübeck.

 

- Änderungen/Kürzungen der Texte nur nach Absprache -